SSI-??? Startseite SSI

Nationalparksignet

Das Signet der Nationalpark-Region kommt doch aus Sachsen

Forderung bleibt: Eingangssteine müssen an die Grenzen der Nationalpark-Region

Im Heft 3 hatten wir über die Diskussion zum neuen Signet für die Sächsische Schweiz berichtet. Eine baden-württembergische Firma hatte den Auftrag für die Erarbeitung eines neuen Signets vom Umweltministerium erhalten. Bei der Vorstellung ihrer Vorschläge im Oktober 1992 wurden diesejedoch von den Landräten, Gemeinden und Verbänden mehrheitlich abgelehnt.

Wir freuen uns, daß sich das Umweltministerium von den Vorstellungen der Teilnehmer dieser Diskussionsrunde hat leiten lassen und nun mit dem Lilienstein und der Elbe charakteristische Symbole der Sächsischen Schweiz im Signet zu finden sind.

Nationalparksignet

Wir denken, daß dieses Ergebnis ein Stück demokratischer Entscheidungsfindung war, wie wir sie uns auch in Zukunft wünschen.

Nationalpark unter neuem Signet

von Frank Richter, Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit in der Nationalparkverwaltung

Mit der Gründung des Nationalparkes Sächsische Schweiz steht die Aufgabe einer umfassenden Öffentlichkeitsarbeit, deren Ziel es ist, Grundsätze der Nationalparkstrategie sowie deren konkrete Umsetzung der Bevölkerung zu vermitteln. Zumal es in den neuen Bundesländern bislang noch keine Nationalparks gab, besteht hier ein großer Nachholebedarf an grundsätzlichem Wissen über Sinn und Zweck eines Nationalparkes überhaupt. Desweiteren gilt es nun, die vielfältigen Aufgaben der Nationalparkverwaltung, mit der jeder Anwohner und Besucher, Wanderer oder Bergsteiger in irgendeiner Form konfrontiert wird, zu erläutern und nachvollziehbar zu achen.

Betreffs der "Eingangssteine" an Einfahrtsstraßen ist noch keine endgültige Entscheidung gefallen. Mit der Einweihung des ersten Steines an der Basteistraße voraussichtlich im Mai 1992 wird aber deutlich, daß dieser erste Eingangsstein an die Grenze des Nationalparks kommt.

Die Teilnehmer der o. g. Diskussion im Oktober 1991 hatten sich aber eindeutig für die Aufstellung am Eingang der Nationalpark-REGION ausgesprochen. Wir bleiben bei dieser Forderung.

Schon oberhalb von Pirna-Sonnenstein und nicht erst im Kirnitzschtal hinter Bad Schandau muß dem Besucher klar werden: hier beginnt die geschützte Landschaft Sächsische Schweiz.



[nach oben]