SSI-??? Startseite SSI

Liebe Leser,

zuerst möchten wir uns dafür entschuldigen, daß unser Heft in diesem Jahr nur einmal erscheint. Da unser aktivster Mitstreiter Peter Rölke zur Zeit in Japan arbeitet und forscht, war es für uns nicht leicht, ihn zu entbehren. Ihm sei an dieser Stelle für seinen umfangreichen Einsatz gedankt.

So freuen wir uns, daß wir dieses Heft trotz einiger Zweifler fertiggestellt haben. Bestärkt haben uns dabei immer wieder die Nachfragen von allen Seiten, wann denn das nächste Heft erscheint. Die Arbeit wäre aber wesentlich schwerer gewesen ohne die zuverlässige Zuarbeit der Fremdautoren, die uns schon seit langer Zeit regelmäßig mit interessanten Beiträgen unterstützen. Ihnen allen gilt ebenfalls unser Dank.

Das vergangene Jahr hielt für uns mal wieder einige gute, aber auch einige schlechte Neuigkeiten bereit. So sind das Jagdschloß im Bielatal und seit kurzem auch das Elbschlößchen in Rathen immer noch im Gespräch. Allerdings besteht durchaus berechtigte Hoffnung, daß beide Projekte genauso wie die neue Kurklinik in Ostrau der allgemeinen wirtschaftlichen Situation zum Opfer fallen. Erstaunlich ist in diesem Zusammenhang, mit welchem Erfolg die neuen Betreiber der Berggaststätte auf dem Großen Winterberg arbeiten. Sie sind sogar mittlerweile in der Lage, ihre Aktivitäten auf die Berggaststätte auf dem Papststein auszuweiten, und das alles durch einen überlegten Einsatz ihrer geringen Mittel.

Unterdessen wird trotz verzögerter Autobahnplanungen fleißig an der neuen Brücke (siehe Heft 13) in Pirna betoniert. Da nimmt man die teilweise Sperrung des Elbradweges doch gern in Kauf. Zumal die Fähre in Pratzschwitz dadurch einige zusätzliche Einnahmen hat und man auch mit dem Fahrrad in den Genuß der alten Elbbrücke kommt.

Bleibt zu hoffen, daß in Zukunft die guten Nachrichten überwiegen.

Klaus Kallweit


[nach oben]