Sächsische Schweiz Initiative, Heft 15, Herbst 1998

Fahrradtourismus

Richtige Mountainbiker schrecken selbst vor dem Jägersteig nicht zurück

Mountainbikes

Wenn Urlauber oder Besucher der Sächsischen Schweiz einen Fahrradausflug machen und das Auto stehen lassen, wird das aus Umweltschutzsicht begrüßt. Auf Grund des Felsenreichtums in der Sächsischen Schweiz ist das Gebiet aber vorwiegend ein Wandergebiet und Mountainbiking ist wegen der flachen Bodenauflage schädlich für die Natur. Deshalb ist es auch laut Nationalparkverordnung nicht gestattet, Mountainbikes in den Felsengebieten zu nutzen.

Mountainbikes

Die Praxis sieht leider anders aus. 1998 wurde eine Zunahme von Mountainbikern in nahezu allen Gebieten festgestellt. Ob auf dem steilen Anstieg vom Zeughaus zur Goldsteinaussicht, auf dem Goldsteig, dem Reitsteig oder im Schrammsteingebiet, überall testen die Mountainbiker ihr Können. Nur der Abstieg vom Schrammsteingratweg hinab auf dem Jägersteig, da hieß es dann doch auch für die härtesten Radfahrer absteigen (siehe Foto). Bei Nachfrage kommt dann meist die Ausrede: "Kein Schild gesehen, daß es verboten ist."

Für die Zukunft wären Kontrollen und Aufklärungsarbeit notwendig, sind doch Trendsportarten wie z.B. Mountainbiking auf dem Vormarsch, vertragen sich aber nicht mit dem Schutzcharakter des Gebietes.

Peter Rölke