<-- Sächsische Schweiz Initiative, Heft 16, Herbst 1999

Die Untere Affensteinpromenade 1999

Die Untere Affensteinpromenade ist ein bedeutender Forstweg und gleichzeitig Hauptwanderweg. Im Einzugsbereich des Weges sind umfangreiche Waldpflegearbeiten in Verbindung mit Holztransporten geplant, die zur Umgestaltung der Wälder unverzichtbar sind.

Wir standen vor der Wahl: ständigen Ärger mit den Wanderern bei Belassen des alten Zustandes zu haben, oder Ausbau des Weges und damit eine Verbesserung für alle Nutzer zu erreichen.

Der Ausbau erfolgte bis zum Mittelndorfer Grenzflügel für LKW, bis zum Großen Dom für Traktoren. Materialeinsatz (Sandsteinschotter) und Wegeprofil sorgen für eine gute Einordnung in die Umgebung. Während der Arbeiten kam es, wie auf jeder Baustelle, infolge Materialbewegung und Maschineneinsatz, zur Belastung für die unmittelbare Umgebung. Das ist gerade für Wanderer ärgerlich, die wegen der Ruhe das Gebiet aufsuchen.

Heute bietet der Weg einen angenehmen Anblick, erfüllt alle Anforderungen und gehört zur Landschaft. Der Ärger von 1998 ist damit hoffentlich bald vergessen!

Johannes Grunwald, Forstamtsleiter